ATELIERHAUS KARO138
Presseinformationen




Peter Krahé

Peter Krahé


1941 geb. in Gotha
1961 -1967 Kunsterzieherstudium
an der Kunstakademie
Düsseldorf und an der
HfbK Hamburg
1970 – 1981 Privatassistent bei
Paul Wunderlich
seit 1981 Fachlehrer für
künstlerische Techniken
mit Schwerpunkt Malerei an der
Fachhochschule Hannover,
FB Bildende Kunst

Peter Krahé lebt und arbeitet in Hamburg.

Ausstellungen ( Auswahl )

1977 „20 junge Hamburger“, Kunsthaus Hamburg
1979 „Berge, Silbermann, Krahé“,
Kasseler Kunstverein
1981 Galerie Kreuzweg Neun, Braunschweig
1983 „Lebenssituationen“
Kunstpreis Altona, Hamburg ( 1. Preis )
1984 „71. Herbstausstellung“
Kunstverein Hannover
1987 „Erstarrt zum Leben “
Kunstbrücke Hamburg ( AOK )
1996 „16″ Die Lehrenden der Freien Kunst
an der Fachhochschule Hannover
2002 Galerie Morgenland, Hamburg
2005 „Offene Ateliers“ des BBK Hamburg

Für viele der Arbeiten dienen Photographien als Vorlage, Momentaufnahmen aus der Alltagswelt, typische Dokumente bürgerlicher Lebensweisen.
Die Bilder bauen auf photographischer Realität auf, geben sie aber in malerischer Anschauung wieder. Farbwerte ändern sich, Ausschnitte der Wirklichkeit erscheinen in wirklichkeitsfremden Zusammenstellungen. Die Photos werden planmäßig demontiert und verfremdet.
Imaginäre „Photographien“ aus Träumen werden in reale Bilder transformiert und machen so Aspekte und Visionen von
Traumbildern erfahrbar.